infopinion 001
ISM - institut solidarische moderne
  • Linke Perspektiven
    Monday, 7. June 2021 11:00 o'clock
  • Mitgliederversammlung des Instituts Solidarische Moderne
    Monday, 10. May 2021 17:00 o'clock
    Auch dieses Jahr wird unsere Mitgliederversammlung digital stattfinden. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, gemeinsam über die Institutsarbeit und solidarische Perspektiven im Superwahljahr zu diskutieren. Wegen der Corona-Pandemie wird die Versammlung zum zweiten Mal digital als Zoom-Meeting durchgeführt. Hier gehts zur Anmeldung und der Tagesordnung.
  • Die Zukunftsbremse - Warum wir eine generationengerechte Finanzpolitik brauchen
    Saturday, 27. February 2021 14:30 o'clock
    Die Corona-Krise hat gezeigt, dass die Schuldenbremse im Krisenfall zwar Ausnahmen zulässt, doch für die kommenden Jahre droht das finanzpolitische Korsett wichtige Ziele zu gefährden. Wie sieht eine Finanzpolitik aus, die den immensen Aufgaben der Klimakrise und Ungleichheitsentwicklungen gerecht wird? Wir diskutieren mit Euch über Reformvorschläge und ihre Umsetzungsperspektiven - damit sich die Finanzpolitik wieder an den Aufgaben der Zukunft orientiert.
  • Wie realistisch ist Rot-Rot-Grün nach der Bundestagswahl im Herbst?
    Friday, 26. February 2021 10:00 o'clock
    Rot-Grün-Rot ist kein Tabuthema mehr, aber keine der drei Parteien wird sich vor der Bundestagswahl für ein solches Bündnis stark machen - trotz der großen inhaltlichen Gemeinsamkeiten. Für die dringend notwendige sozial-ökologische Transformation müssen aktive Zivilgesellschaft, Bewegungen und Wissenschaft die Parteien unter Druck setzen, sagt ISM-Sprecherin Andrea Ypsilanti im Interview im Deutschlandfunk Kultur.
  • 150 Jahre Widerstand gegen Paragraf 218: Für das Recht auf reproduktive Selbstbestimmung
    Wednesday, 24. February 2021 13:00 o'clock
    Seit 1871 sind Abtreibungen grundsätzlich unter Strafe gestellt. 150 Jahre danach ist ein Schwangerschaftsabbruch nur in bestimmten Situationen straffrei. Die globalen feministischen Bewegungen für das Recht auf Selbstbestimmung treffen auf einen rechten Kulturkampf gegen Frauenrechte. Was sind wirksame feministische Strategien für eine Abschaffung des §218 und für die Stärkung der Selbstbestimmungsrechte von Frauen*? Welche Zusammenhänge zwischen dem Kampf für Selbstbestimmung und dem rechten Kulturkampf bestehen?
  • Statement zum Jahrestag des Anschlags von Hanau
    Friday, 19. February 2021 11:00 o'clock
    In Trauer gedenken wir den neun Menschen, die am 19.2.2020 von einem Rassisten in Hanau ermordet wurden. Ihre Namen dürfen nicht vergessen werden. Ein Jahr nach dem rassistischen Terroranschlag fehlt es noch immer an politischen Antworten und Konsequenzen, die den institutionellen Rassismus in der Polizei und in Behörden sowie die Kontinuitäten rechter Gewalt als reale Bedrohung der Demokratie in Deutschland begreifen. Es darf kein "Weiter so" geben, Hanau und Halle müssen zu einer Zäsur werden.
Blätter - für deutsche und internationale politik
demoradio der RL-Stiftung
  • «Gruppe S.» & die drei verschonten Neonazis
    Wednesday, 7. April 2021 09:00 o'clock
    Die Geschichte der «Gruppe S.» liest sich wie eine nervenaufreibende Netflix-Serie und ist doch bittere Realität: Ein Informant meldet sich beim Verfassungsschutz, will rechtsterroristische Bestrebungen melden und wird ignoriert. Wenige Wochen später versucht er es erneut – diesmal beim LKA […]
  • Fußball bleibt Fußball, Politik bleibt Politik? – die Entpolitisierung des «Jungsturm» vor Gericht
    Monday, 15. March 2021 11:00 o'clock
    Am 25. Februar 2021 wurde das Urteil gegen Theo Weiland, Marco Klingner, Steve Weinhold und Robin Brand am Landgericht Gera gesprochen. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass es sich bei der Hooligan-Gruppierung «Jungsturm» aus dem Umfeld des FC […]
  • „Tag X“-Romantik aus dem Bilderbuch – „Corona-Proteste“ & rechter Terror
    Sunday, 29. November 2020 12:00 o'clock
    Am 18. November 2020 ging in Berlin für extreme Rechte ein lange gehegter Traum ein Stück weit in Erfüllung. Über Stunden stand der Neonazi-Multifunktionär Thomas Wulff in vorderer Front eines wütenden Mobs im Sprühregen eines Wasserwerfers und genoss sichtlich das […]
  • Prozessbeginn gegen Neonazis der Hooligangruppe «Jungsturm Erfurt»
    Thursday, 12. November 2020 07:00 o'clock
    Ende April 2020 fanden in mehreren Städten in Thüringen und Sachsen-Anhalt Durchsuchungen statt. Betroffen waren die Wohnungen, sowie ein von Mitgliedern der Neonazi-Hooligan Gruppe «Jungsturm Erfurt» genutztes Objekt. Theo Weiland, Marco Klingner und Steve Weinhold sitzen seitdem in Untersuchungshaft. Nur […]
apabiz
  • Medienschau: Extrem fundamental
    Friday, 11. June 2021 13:22 o'clock
    Die Zeitung Neues Deutschland berichtet anlässlich der Wahlaufstellung der Berliner AfD zur Abgeordnetenhauswahl über einen erneuten »Rechtsschwenk« des Landesverbandes. Unser Mitarbeiter Ulli Jentsch kommt im Artikel mit Einschätzungen zum Einfluss des formal aufgelösten »Flügels« in Berlin zu Wort.
  • Medienschau: Vizevorsitzender der WerteUnion mit Neonazi-Vergangenheit
    Thursday, 10. June 2021 16:58 o'clock
    Mehrere Medien berichteten in den vergangenen Tagen über die Neonazi-Vergangenheit des neuen stellvertretenden Bundesvorsitzenden der WerteUnion, Klaus Dageförde. Diese lässt sich anhand einer im apabiz archivierten Anklageschrift aus dem Jahr 1990 nachweisen.
  • Corona-Update (Juni) & Sommerpause 2021
    Thursday, 10. June 2021 15:05 o'clock
    Aufgrund der Corona-Pandemie bleibt unser Archiv weiterhin für Besucher*innen geschlossen. Vom 24. Juni bis 8. August sind wir in der Sommerpause. Wir hoffen anschließend schrittweise wieder für Nutzer*innen öffnen zu können.
  • Besondere Archivpost
    Monday, 31. May 2021 14:45 o'clock
    Die Zuschriften, die regelmäßig im Briefkasten des apabiz landen, sind durchaus gewöhnungsbedürftig. Um so mehr freuen wir uns über Grußkarten. 2016 erreichte uns ein besonders schönes Exemplar.
  • Rechte Geschichtspolitik – Teil 2
    Wednesday, 12. May 2021 19:11 o'clock
    76 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz bleibt das Gedenken an die NS-Verbrechen umkämpft. Seit jeher versuchen extrem rechte Gruppierungen, historische Debatten zu beeinflussen. Welche Rolle Geschichte in rechten Periodika spielt, haben wir uns für die achte Ausgabe von »magazine« angesehen.
  • Rechte Geschichtspolitik – Teil 1
    Tuesday, 11. May 2021 18:02 o'clock
    76 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz bleibt das Gedenken an die NS-Verbrechen umkämpft. Seit jeher versuchen extrem rechte Gruppierungen, historische Debatten zu beeinflussen. Welche Rolle Geschichte in rechten Periodika spielt, haben wir uns für die achte Ausgabe von »magazine« angesehen.